Kroatisches Sushi – SARMA

Dieses Rezept habe ich schon früher als Kind von meiner Oma serviert bekommen. Kaum abzustreiten, ich trage südländisches Blut in mir. Meine Liebe zu scharfem Essen, ist einer der Hinweise zu meiner Herkunft. Ich koche auch sehr gerne für alle und jeden und das meistens in Mengen als würde eine Hochzeit anstehen. Auch diesmal wurde es eine kleine „Meal prepping“ Session also auf gut Deutsch – VORKOCHEN und EINLAGERN. Mit den Krautwicklern ist das nicht so schwer, mehrere Portionen zu zaubern. Mit dem Spruch. “ Nur langweilige Frauen haben saubere Küchen“ , sehen wir das als Herauforderung und beginnen mit dem Spass.

Zutaten

Sarma Kraut vom Merkur fertig eingelegt 1300g
Veganes Faschiertes eine Packung 180g
Lupinenschrot 200g von der Kochmarie
Dinkelreis 250g
Karotten 265g
Champignon 500g
Lauch 220g
Zwiebel ca. 1große 120g
Knoblauchzehen 2 Stück
Soja Sauce 3El
Pfeffer 1/2-1 Tl
Muskatnuss Messerspitze
Kümmel 2 Tl
Kreuzkümmel 2Tl
Geräuchtes Paprikapulver 2 Messerspitzen
Majoran 2 Tl
Thymian 2Tl
Kurkuma 1/2 T
Rosmarin 1Tl
Zimt 1/2 Tl

Sauce

Tomaten geschält aus der Dose 400g
Passierte Tomaten aus der Flasche 200g
Tomatenmark 3 gehäufte Tl
Gemüsebrühe 500ml
Datteln 50g
Balsamiko Essig 1EL
Zimt 1/2 Tl
Knoblauchzehen 2 große Stück

Zubereitung

Zuerst beginnt man mit der Füllung. Den Reis vorkochen, er sollte noch sehr bissfest sein. Zu dem Reis habe ich noch den Lupinenschrot gegeben, der eine ähnliche Zubereitungsdauer hat. Das vegane Faschierte mit dem klein geschnittenen Knoblauch anbraten und mit der Soja Sauce ablöschen. Champigons und Lauch waschen und klein schneiden. Karotten reiben und zur Füllung dazugeben. Das ganze gut vermengen und
mit den Gewürzen und der Sojasauce abschmecken.

20180302_191512

Die Sauce für unser Gericht, schon mal in einem großen Topf anrichten. Vorerst die Datteln mit heißem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen. Tomatensauce, Tomatenmark, Balsamico, Knoblauchzehen ganz und Gemüsebrühe 500ml in den Topf geben und leicht köcheln.
Noch dem Zimt und die eingeweichten Datteln mit der Flüssigkeit mixen und hinzufügen.

Jetzt kommt der Ausdauerpart: Die Röllchen.
Das fertige Kraut muss nur mehr noch vom Strunk befreit werden und vorerst einmal auf die Seite gelegt und gestapelt werden.

_DSC4708
Dann nimmt man sich ein Krautblatt und versucht vorsichtig vom Strunk noch etwas wegzuschneiden um ihn etwas dünner und damit biegsamer zu machen. Jetzt das Blatt vor sich hinlegen. so das der Strunk Körpernahe liegt. Und dann mit einem Löffel so viel Füllung hineingeben damit man noch eine schöne Rolle formen kann. Dann beginnt man das ganze vom Körper weg aufzurollen.

_DSC4712

Die Seitlichen Endstücke so formen das man sie schön nach innen in die Rolle stopfen kann. Soweit müsste die Rolle ohne weitere Hilfe von Schnüren oder Zahnstochern halten. Wenn ihr das mit allen, je nach Kraut waren es bei mir 25 Rollen, gemacht habt, könnt ihr sie in den Topf mit der Tomatensauce schlichten. 20180302_202942

Zum Schluss gebe ich immer noch ein paar lose Krautblätter oben darauf, lege einen Teller verkehrt auf die Röllchen und beschwere diesen. Jetzt auf niedriger Hitze das ganze für 1h köchlen lassen. Ich habe mein Sarma am Abend zubereitet und diese dann am Herd bis zum nächsten Morgen auskühlen lassen.

_DSC4713

Je nach „Sushi“ Größe, habe ich für mich 2 Röllchen genommen diese mit einem Joghurt – Schnittlauch Dip und einem frischen Knusprigen Brot serviert. Der Klecks scharfe Sauce darf natürlich nicht fehlen.

Sarma

Wer jetzt Lust auf etwas deftiges und altbewährtes Hausgemachtes hat, der hat jetzt eine passende Anleitung dazu, wie man sich diese pflanzliche Köstlichkeit zubereiten kann.

Machen wir uns das Leben so bunt es nur geht, am besten fangen wir mit dem Essen an.

Eure Clulu Pflanzlich BUNT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s