Karottenlax

Der Karottenlax ist ein sehr scheues und selten gesehenes Gemüse. Man findet es kaum auf Märkten, schon gar nicht in der freien Wildbahn. Darum muss man sich schon ein bisschen anstrengen um diesen Hybriden zu fangen.
Nicht jeder möchte das seine knackige Karotte, plötzlich weich wird und nach Fisch schmeckt, doch es gibt viele, die den Geschmack von einem defitgen Lachsbrötchen vermissen. Mit diesem Rezept können sie ihre Gelüste, in einer pflanzlichen und gesunden Art und Weise stillen. Na dann Angel raus und ab ins Beet, wir fischen uns den Karottenlachs.

Zutaten

Karotten 6 Stück
Nori Blätter 2 Stück
Sushi Essig 2 El
Ahornsirup 2El
Olivenöl 2El
Senfkörner 1El
Räuchersalz 1El
Zitronensaft 1/2 Zitronen
Grobes Salz

Zubereitung

Karotten waschen, trocknen und auf ein Bett von groben Salz in eine Auflaufform geben. 20180318_160024.jpg
Karotten für 1h bei 180°C Umluft im Ofen backen. Dann die Karotten in Alufolie einwickeln, das Salz dazugeben und die Karotten noch gut abkühlen lassen.

20180318_170933.jpg
Nach 20 bis 30min die Karotten wieder auspacken und schälen. Am besten mit einem scharfen Messer die Haut abziehen.

Die Karotten dann in dünne Scheiben schneiden.

20180318_215052.jpg

Jetzt ist die Marinade dran. Also die Nori Blätter mit der Schere in kleine Stückchen  klein schneiden. Dazu kommen dann der Essig, Öl, Ahornsirup, Zitronensaft, Senfkörner und das Räuchersalz. Das ganze gut durchmischen und die Karotten mit der Marinade gut vermengen und in einen Behälter geben. Die Mischung sollte 24h lang oder wenn möglich sogar länger durchziehen können, damit sich alle Geschmäcker gut entfalten können. Ich hatte die Mischung am Abend vorbereitet und bereits am nächsten Morgen war der Geschmack schon sehr intensiv. Also wenn jemand nicht so lange warten will, ist es auch möglich, ihn einfach über Nacht ziehen zu lassen.

20180318_221644.jpg

Dann fehlt nur mehr noch ein leckeres knuspriges Brötchen, dazu ein frischer Aufstrich und ein bisschen eingelegte Karotte. Einen Schuss frischer Zitronensaft, ein hauch Pfeffer und als Garnitur, Schnittlauch und schon ist ein deftiges Frühstück angerichtet.

So vielseitig ist unser tolles Gemüse, man muss nur ein bisschen Bunt denken und pflanzlich handeln, lasst eurer Kreativität freien lauf.

Eure Clulu

2 Gedanken zu „Karottenlax

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s