Sellerie Radischen Bärlauch Suppe

Der Kaspar, der war kerngesund,
ein dicker Bub und kugelrund.
Er hatte Backen rot und frisch;
die Suppe aß er hübsch bei Tisch.

Und weil ich Clulu pflanzlich bin,
kommt es ihm nicht in den Sinn,
„Nein“ zu meiner Suppe zu sagen,
dass, würde ich ihm, auch nicht raten.

Also lasst uns alle keine Kasper sein und gönnen wir uns ein Schöpferlein.

Zutaten

Knollensellerie 1großer ca. 650g
Radischen 2Bund mit Grün ca 300g
Zwiebel rot 1 Stück
Bärlauch 150g
Kokosmus 30g
Salz von der Kochmarie 1gehäufter Tl
Pfeffer 1Tl
Gemüsebrühe 600ml

Einlage
Orangen Nuss Polenta Nockerl

Zubereitung

Den Sellerie schälen und klein schneiden. Die Radischen waschen und kleinschneiden. Die Blätter der Radischen ebenfalls waschen und klein schneiden, sowie den Bärlauch klein schneiden.

Zwiebel klein scheiden und anrösten. Den Knollensellerei hinzufügen und ebenfalls kurz mitanrösten. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen und den Sellerie weich kochen. Die Radischen hinzufügen und das ganze leicht köcheln. Zum Schluss noch das Blättgrün und den Bärlauch hinzufügen und noch mal kurz kochen.

20180330_185954

Die Hitze reduzieren und dann die Mischung mit einem Pürierstab mixen, je nach dem welche Konsistenz ihr gerne mögt. Dann ist die Suppe auch schon servierfertig.

20180330_201937.jpg

Ich habe noch dazu eine Einlage probiert, die Orangen Nuss Polenta Nockerl.
Das leicht Nussige und süßliche Aroma passt sehr gut zu dem kräftigen Geschmack des Bärlauchs und verleiht dem Rezept noch mal eine ganz besondere Note.
Bilder sagen mehr als 1000 Worte, in diesem Sinne: „Frohe Ostern“,

wünsch euch eure Clulu

_DSC4924.JPG

 

6 Gedanken zu „Sellerie Radischen Bärlauch Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s