Süße Frühstücksweckerl

Es ist schon länger her, dass ich Sonntag früh meine Gassi Runde so geplant habe, dass ich mir vom Bäcker mein Müsli Weckerl holen konnte. Doch nicht immer hat man die Zeit dafür und warum nicht, wenn möglich selber backen. Genauso schnell wie meine Mandelweckerl, kann man auch diese süße Variante in kurzer Zeit backen und genießen.

Zutaten

Apfelmus 350g
Mehl 500g
Anis 1/2 Tl
Zimt 1/2 Tl
Nelken 1 Messerspitze
Seidentofu 200g
Mandelmus 1 Tl
Geröstete, geriebene Nüsse 50g
Rosinen 100g
Kardamon 1 Messerspitze
Kurkuma 1 Messerspitze
Vanille 1/2 Tl
Prise Salz
Backpulver 1 Packung

Zubereitung

Beginnen wir mit den trockenen Zutaten an. Mehl, Nüsse, Backpulver und Gewürze zusammen in eine große Schüssel geben und so gut es geht durchmischen. Dann die Rosinen dazu geben.

Jetzt sind die „flüssigen“ Zutaten an der Reihe, Seidentofu, Mandelmus und Apfelmus zusammenmischen und zu den trockenen Zuaten hinzufügen. Alles gut vermengen. Die Masse ist eher weich, also nehmt ihr einfach einen Esslöffel zum potrionieren. Das Backblech zuvor, einfach mit einer Lage Backpapier auslegen. Den Teig auf das Backblech portionieren, die Weckerl gehen nicht seht stark auf, darum eher die Form wählen die ihr später auch essen möchtet. Ich habe mir kleine runde, relativ niedrige Formen ausgesucht. Auf die Weckerl habe ich als Topping, getrocknete Datteln und Feigen in Streifen geschnitten und mit ein bisschen Kokosstreusel, auf mein Brot gegeben. Man kann auch Nüsse oder Samen darauf streuen, eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

20180325_090943.jpg

Das Backblech mit den Brötchen in den kalten Ofen geben und dann für 30min bei 180°C knusprig backen. Ihr könnt sie gleich warm genießen, mit ein bisschen Wonig, Marmelade zum Beispiel von der Deichselmühle oder auch einfach mit einem deftigen Aufstrich sowie den Erbsenaufstrich von mir.

20180325_093903

Leckere, einfache Weckerl in kürzester Zeit, mit wenig Zutaten und wenn ihr wollt auch noch im Vorraus mehr zubereiten und einfrieren. Wenn es mal schnell gehen muss und man Nachmittag eine leckere Tasse Tee trinkt, könnt ihr euch das Brötchen kurz auftauen und entweder im Ofen oder aufgeschnitten im Toaster wieder knusprig zaubern und genießen.

Bunte Grüße eure, “ MEAL PREPPING“ Clulu

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s