Spargelrisotto

Ja, ich gebe es nun offiziell zu, ich habe zuvor noch nie Risotto gekocht. Aber jetzt wo ich weiß, dass es gar nicht so schwer ist und einfach super gut schmeckt, wird es das bei mir jetzt öfters geben. Natürlich a la Clulu in Variationen, die ich selber noch nicht weiß, ob die zusammen passen. Aber wer weiß heute schon, was morgen sein wird.
Ich weiß, dass es bei mir morgen Risotto gibt, tja pflanzlich Bunt in die Zukunft gereist. 😉 Jetzt aber wieder auf den Boden der Tatsachen, oder wie ich sagen würde, den Küchenboden.

Zutaten

Spargel grün 650g
Risottoreis 250g
Weiwein Weinmarie 150ml
Gemüsebrühe 1000ml
Zwiebel 2 große
Knoblauch 2 Zehen
Nussmuss 10g
Hefeflocken 10g
Zitrone Saft+Abrieb
Oregano frisch 10 Blätter
Pfeffer 1 Messerspitze
Muskatnuss 1 Messerspitze
Sprossen als Deko

Zubereitung

Wir starten mit der Hilfskocharbeit, Knoblauch und Zwiebel klein schneiden und im bereits heißen Topf, anbraten.

Zuerst den Spargel von dem holzenen Ende befreien und dann in kleine Stücke schneiden. Von diesem zirka die Hälfte in den Kochtopf geben und kurz mitanbraten.

20180430_181104.jpg

Genauso fügen wir den Reis dazu und heizen diesem noch mal ordentlich ein. Das ganze mit Weißwein ablöschen. Erst wenn das meiste vom Wein verdampft ist, geht es mit der Gemüsebrühe weiter. Diese geben wir immer Schöpfer für Schöpfer dazu. Hierbei nicht versäumen, dass wir die Hitze etwas runterdrehen müssen, so das die Masse noch köchelt, aber nicht mehr anbrennen kann.

20180430_181101

Das wichtigte vorne weg, beim Risotto darauf achten das der Reis immer nur etwas Flüssigkeit im Topf hat, damit er gut Garen kann und die Masse schön sähmig wird. Also den Herd nicht aus den Augen lassen und immer schön Rühren.

Wenn nach zirka 10min die Gemüsebrühe aufgebraucht ist, gebt ihr den Zitronensaft und den dazu passenden Abrieb hinzu. Und nicht vergessen, weiter Rühren 😉 . Jetzt fehlt noch die Hefe und das Nussmuss.
Nein, den restlichen Spargel habe ich nicht vergessen, der kommt jetzt erst zu unserem Gericht dazu. Einfach die restlichen, kleingeschnittenen Stücke zu der Masse geben und noch mal kräftig vermengen. Ganz zum Schluss, noch mit den Gewürzen und den klein geschnittenen, frischen Oregano abschmecken und das Risotto kann serviert werden.

dsc5152-e1526058007325.jpg

Ich habe noch einen frischen Salat dazu gemacht und ein paar Sprossen als Deko-Topping und natürlich als Lieferant für viele gute Inhaltstoffe eingesetzt.

Die Portion reicht für 4 Personen, denn der Risottoreis sättig sehr gut.

dsc5143.jpg

Mit hoffentlich gutem Inhalt, wünsche ich euch mit diesem Rezept viel Spass beim Rühren, ach so ja und natürlich dem Verspeisen einer wunderbar cremigen Risottovariante a la Clulu.

Pflanzliche Grüße, eure Clulu

 

 

 

Ein Gedanke zu „Spargelrisotto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s