Knuspriger Holler

Überall in den Gärten und Waldesrändern, kann man die weiße Blüte sehen. Der Hollerduft ist in allen Nasen. Darum lass ich mich auch nicht lange bitten und sammel für meine leckere Nachspeise ein paar dieser wunderbaren Blüten. Bei diesem Rezept geht es nicht anders, ab nach draußen, an die frische Luft. Wir können die Hollerblüte nicht im Geschäft kaufen, aber wer geht nicht gerne seinem Jagdinstinkt nach und freut sich das erbeutete, dann zu Hause zu vernaschen. Also auf in den Wald!
Und vergesst nicht: Sträucher neben stark befahreren Straßen, haben doch ein bisschen zu viel Aroma. Lieber 3 Schritte weiter und ihr könnt mit ruhigen Gewissen pflücken. Außer der Nachbar erwitscht euch, dann lauft so schnell ihr könnt, oder ihr ladet ihn einfach auf gebackene Hollerblüten ein. Das ist dann eure Entscheidung.
Na Dann HOLA!

Zutaten

Hollerblüten ca. 15 bis 20 Stück

Teig:

Kokosmilch 350ml
Backpulver halbe Packung
200g Mehl Vollkorn Weizen
2 El Lupinenmehl (es geht auch Sojamehl)
3 El Birkenzucker
Aladins Kaffegewürz 1 Tl
Zimt

Zubereitung

Gleich morgends Früh aufstehen und erst mal den Teig für die Hollerblüten anrichten, was gibt es schöneres. Also in eine Schüssel die trockenen Zutaten geben und dann mit der Kokosmilch (meine war aus Kokosflocken selbst hergestellt), verrühren. Der Teig darf ruhig auch etwas dünnflüssiger sein, damit ihr gut mit euren Blüten eintauchen könnt. Ich mache absichtlich nicht zu viel Zucker heinein, weil ich später lieber noch etwas auf das fertige Ergebis darüberstreue oder Sirup zum süßen nehme.

Dann dürft ihr den Teig ruhen lassen. Begebt auch mal nach draußen, eine kleine Runde gehen und ein paar Hollerstauden von ihren Blüten befreien. Zu Hause wieder angekommen, könnt ihr nun alle Tiere von den Blüten runter begleiten und ihnen den Weg in die Wildniss zurück zeigen. Dann wascht ihr kurz die Blüten vorsichtig ab und lasst sie ein bisschen abtropfen.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit einem Backpapier vorbereiten. Die Blüten in den Teig tauchen und auf dem Blech verteilen. Selbst die Stängel werden lecker knusrig also keine Sorge man kann die ganzen Blüten vernaschen. Ich habe gesamt 2 Blech vorbereitet.

_DSC5185.jpg

Eines mit ca. 7- 8 Blüten belegt und dann in den Ofen gegeben. Ihr müsst euch nicht lange gedulden, denn es braucht nur ca. 15 bis 20 min je nach Dicke und Menge eures Teiges, der auf den Blüten hängen geblieben ist. Werft ab und zu mal ein Auge drauf, ob der Teig nicht zu dunkel wird.

20180513_101424-01

Wenn die Blüten für euch perfekt aussehen, könnt ihr sie auch schon heiß auf einem Teller mit etwas Puderzucker und Apfelmus servieren. Der intensive Hollergeschmack ist echt der Hammer.

Und nun wünsch ich euch viel Spass beim knuspern und schlemmen, eure Clulu

_DSC5196-01

Ein Gedanke zu „Knuspriger Holler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s