Sojajoghurt

„Du ernährst dich pflanzlich?  Fehlt dir da nicht was? Also ohne mein Joghurt könnte ich nicht leben! “
Von solchen Aussagen abgesehen, esse ich natürlich auch gern ein Joghurt, doch mein Problem ist, dass diese leider sehr preisintensiv sind. Da hatte ich auch schon meine Aufgabe gefunden, Joghurt selber zu machen. Viele Produkte die man Geschäft kaufen kann, sind leider immer mit Zucker versetzt, oder haben viele Zusätze, die ich nicht in meinem Essen brauche. Also lassen wir uns nichts aufs Auge drücken und produzieren einfach selber. Auf in die Produktionsstätte.

Zutaten

Sojabohnen getrocknet 100g
Wasser 1000ml
Joghurt Starter Kulturen

Zubereitung

Zuerst werden 100g Sojabohnen für 24h eingeweicht. Dazu einfach die Bohnen in eine Schüssel geben und mit Wasser auffüllen. Wenn ihr das am Abend macht, dann könnt ihr am nächsten Morgen das Wasser noch mal tauschen.
Nach dem einweichen, schüttet man die Flüssigkeit weg und kocht die Sojabohnen mit ca 350 ml Wasser für 20 min. Wenn die Bohnen gekocht sind, könnt ihr die Mischung in einen Mixer geben, dazu noch 700ml Wasser hinzufügen und lange genug mixen, das eine „Milchartige“ Flüssigkeit entsteht.
Die Mischung muss noch abfiltriert werden, dazu nehme ich einen Nussmilchbeutel.

20180630_181150

20180630_181412
Wenn ihr alles in das Sieb übergeführt habt, dann müsst ihr nur mehr noch die restliche Flüssigkeit herausdrücken.
Die trockene Masse im Sieb kann noch weiter zum Backen oder für pflanzlicher Burger verwendet werden.
Die Sojamilch muss abkühlen, bevor der nächste Schritt kommt. Hierbei ist es wichtig, dass die Milch nicht mehr über 43°C hat, ansonsten werden die Bakterien später sich nicht vermehren.
Ich habe mir Sojakulturen gekauft, welche man als Pulver in die fertige Sojamilch geben muss. Noch alles gut verrrühren und dann lässt man die Kulturen ihre Arbeit verrichten. Die Mischung in einen Behälter füllen und darauf achten, dass dieser bei 40°C gelagert wird.

_DSC5208

Ich habe einen Johurtbereiter, der die Temperatur bei 40°C hält und verschlossen ist.

20180630_181804
Weil ich wissen wollte was es für einen Unterschied gibt, habe ich einen Behälter bei Raumtemperatur stehen lassen. Dabei habe ich herausgefunden, dass sich das Joghurt zwar bildet aber nicht so eine feste Konsistenz hat.

20180708_064945

Nach 48°h im Joghurtbereiter ist das Joghurt fertig und kann im Kühlschrank kalt gestellt werden. Das Joghurt hält sich im Kühlschrank für ca 7 Tage.
Wenn es fertig ist, kann man nun alle Zutaten hinzufügen, die einem bei gekauftem Joghurt auch immer gut schmecken. Schokostückchen, Vanille, Zimt, selbstgemachte Marmelade oder einfach ein bisschen Obst. Es sind keine Grenzen vorhanden, also macht was euch Spass macht und vor allem gut schmeckt.

20180709_121329

Ich bin gespannt ob es auch mit anderen selbstgemachten „Milch“sorten geht. Das heißt kommende Rezepte werden in der nächsten Zeit noch verfasst werden.

In der Zwischenzeit wünsche ich euch guten Appetit, ob gerührt oder geschüttelt :).

Eure Clulu Pflanzlich BUNT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s