Kartoffelnudeln mit Mohn in Schokosauce

Eine meine liebsten Nachspeisen bzw. manchmal auch Hauptspeisen waren und sind Mohnnudeln. Bei diesem Rezept war ich einfach so faul und hab den Mohn gleich mit in den Teig gegeben. Und weil ich gerade die Kartoffel für mich entdeckt habe, werden in den nächsten Rezepten ein paar verschiedene Varianten auftauchen. Von süß bis deftig ist alles dabei. Also lasst uns gemeinsam die Kartoffel schälen, kochen, braten, dünsten, anrösten und zerdrücken. Auf gehts in die Küche, gemeinsam wird es lustiger und vor allem sind wir schneller fertig.

Zutaten

Karoffel 500g
Vollkornmehl 100g
Mohn 45g
Kokosraspel 30g
Kokosmus 20g
Haselnussmus 20g
Kartoffelstärke 15g
Zimt 1Tl
Vanille 1TL
Salz einen Prise
Kokosöl zum anbraten
Schokopudding mit Alnatura SchokoPudding Pulver

 

Zubereitung

Der erste Schritt ist der wichtigste. Der Kartoffelteig. Also müsst ihr die Kartoffeln kochen und wenn sie durch sind abkühlen lassen und schälen.20181117_184340
Die geschälten Karottfel durch die Kartoffelpresse drücken und mit dem Kokosmus und dem Haselnussmus vermengen. Dann gebt ihr den Teig in eine Küchenmaschine und gebt dann die trockenen Zutaten und Gewürze dazu.

20181117_200740.jpg

Nach dem der Teig die passende Konsistenz hat formt ihr eine Teigkugel. Aus dieser Form, macht ihr dann lange ca 0,5cm dicke Nudeln.

20181117_215906

Dann nehmt ihr einen Topf mit kochendem Wasser und fügt dort Portionsweise eure Nudeln hinein. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen sind sie bereit weiter verarbeitet zu werden.

Mit etwas Kokosöl in einer heißen Bratpfanne, bratet ihr die Nudeln mit den Kokosraspeln an, bis sie eine leichte braune Farbe bekommen. Der Kokosduft wird den ganzen Raum erfüllen.

20181118_164947

Dann geht es auch schon an das servieren.20181118_165000

Die Nudeln passen perfekt zu Apfelmus oder Zwetschgenmus. Ich fand die Nudeln schon sehr süß, dazu habe ich einfach einen Schokopudding, ohne Süße gemacht. Eine Banane noch aufgeschnitten und ein paar Schokodrops als Topping.
Und ja, das war mein Frühstück, weil ich mir da keine Grenzen setzte, wann ich was und wie esse. Denn Hauptsache ist, es macht Spass und schmeckt.

20190108_095035-01.jpg

Pflanzlich bunte Grüße eure Clulu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s