Khakikokoskäsekuchen ohne Backen

Wiedermal ein Rezept, dass es so gar nicht geben sollte, aber das ist nun mal meine Weise zu kochen. Eigentlich sollte es ein Kürbis Kuchen werden, doch ich hatte zu viel Hunger und hab beim Frühstück gleich mal den ganzen Vorrat aufgegessen.
Darum habe ich meine derzeitige Lieblingsfrucht, die Khaki eingesetzt. Es hat leider sehr lange gedauert, bis ich gemerkt habe, wie tolle diese Frucht ist und vor allem schmeckt. Jetzt esse ich sie fast täglich, in der Herbstzeit und bin wehmütig wenn es sie nicht mehr gibt. Aber so hat jede Saison seine Früchte und Gemüse für uns bereit, die wir genießen dürfen. Also nichts wie los ohne Backofen einen Kuchen gestalten.

Zutaten

Khaki 500g
Kokospudding 1Packung
Hafermilch 350ml
Dattel 70g (einweichen
Walnüsse 130g
Frischecreme natur 150g
Löwenzahnhonig 3 Tl
Tapiokastärke 20g
Vanille 1Tl
Lebkuchengewürz 1Tl gehäuft
Salz Prise

Zubereitung

Für den Kuchen habe ich eine Ø 16cm Backform mit Backpapier ausgelegt.

Für den Teig die Datteln mit heißem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen. Die Walnüsse mit einem Mixer zerkleinern.
Danach die weichen Datteln dazu geben und alles zusammen zu einer Masse mixen.
Diese wird dann in die Form gedrückt.  Gleichmäßig am Boden verteilen und ca. eine 3cm Hohen Rand formen, damit später die Füllung etwas halt hat. Das ganze kommt dann für knapp 1h in den Tiefkühlschrank.

Für die mittlere Füllung, wird die Hafermilch und der Löwenzahnhonig in einem Topf erhitzt. Mit ungefähr 50ml die Puddingmischung anrühren. Wenn die Hafermilch erhitzt ist, dann fügt man die Puddingmischung hinzu und rührt die Mischung weiter, bis das sie etwas fester wird. Dann gibt man den Topf vom Herd und fügt die Frischecreme hinzu. Alles gut verrühren und dann in die Backform über den Teig gießen. Die Form wieder für 1h in den Tiefkühlschrank geben.

20191117_130351

Für die Fruchtfüllung die Khaki schälen und mit dem Mixer zerkleinern. Dazu noch Vanille geben und alles in einem Topf erwärmen. In der Zeit die Tapioka Stärke hinzufügen und warten bis das die Mischung einmal aufgekocht ist.

20191117_133118
Die Hitze reduzieren und weiterhin gut umrühren bis sich die Stärke komplett aufgelöst hat.
Die fertige, abgekühlte Mischung auf die Puddingschicht fügen und wieder in den Tiefkühlschrank geben.
20191117_135736
Am besten noch 3h im Tiefkühlschrank lassen und dann schnell genießen.
20191117_163544-01

Guten Appetit

20191117_205505-01

Pflanzlich Bunte Grüße eure Clulu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s