Bananen Kürbis Brot

Jetzt gibt es eine kleine Reise in die Vergangenheit. Vor vielen Jahren als ich noch in der Volksschule war, gab es immer wieder mal eine Kinderzeitschrift. Diese Zeitschrift hatte den Namen “ Spatzenpost“, darin enthalten waren Geschichten, Rätsel und Rezepte. Einmal war ein Bananenbrotrezept darin, das meine Mama mit mir gleich mal ausprobieren wollte, weil ich so ein großer Bananenliebhaber bin.
Ich kann mich noch so gut erinnern, das Haus duftete so wunderbar nach Bananen und ich konnte es kaum abwarten es zu kosten.
Als ich dann mein erstes Stück bekam, wusste ich das wird meine Lieblingsspeise.
Ich brauchte gar nichts außer eine Scheibe von dem Brot und ich war glücklich.
Lasst uns gemeinsam die Vergangenheit hoch leben und die Küche mit Bananenduft verzaubern.

Zutaten:

Bananen 400g
Kürbis 200g
Vollkornmehl 210g
Haferflocken 30g
Kokosjoghurt 110g
Reismilch 50ml
Walnüsse 50g
Hanfsamen 25g
Cashewmus 30g
Essig 2El
Backpulver 2 Tl
Zimt 2 Tl
Anis 1Tl
Vanille 1Tl
Salz Prise

Zubereitung:

Für das Bananenbrot braucht ihr eine Brotkastenform. Diese wird mit Backpapier ausgelegt. Den Ofen auf 180°C Ober und Unterhitze vorheizen.
Den Kürbis zuvor im Ofen backen ca. 45 min bei 180°C Umluft.
Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. In die Rührschüssel kommt zu den Bananen, der Kürbis und die restlichen Feuchten Zutaten (Joghurt, Reismilch, Cashewmus, Essig). Die Masse gut durchrühren, langsam das Mehl dazu geben.
Die Walnüsse in grobe Stücke hacken und mit den Hanfsamen in die Masse geben.
Zum Schluss noch abschmecken mit den Gewürzen.

Die Masse mit einem Spachtel in die Kastenform geben.

20191109_182723
Ich habe darauf noch ein paar Mandeln zum dekorieren gelegt.

20191109_182834
Das Brot kommt dann für 60 min in den Ofen. Wenn das Brot durch ist, noch etwas abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen um es komplett abkühlen zu lassen.

20191109_215659-01

Und ganz ehrlich das Brot war so saftig und gut, auch ohne Zucker und viel Fett, so dass am nächsten Tag kaum noch etwas übrig war.

Lasst es euch schmecken, pflanzlich Bunte Grüße eure Clulu

Schwarzwälderkirsch low carb u glutenfrei

Nun da ich bewießen hatte, das die Schwarzwälderkirschvariante funktioniert wollte ich natürlich auch eine gesündere Variante testen.
Weil es selten eine pflanzliche, glutenfreie Version eines Kuchens gibt, war mir klar das ich diese Variante bevorzuge. Natürlich gibt es auch etwas weniger Zucker und Öl, doch dass, macht dem Kuchen ja nichts aus.
Es ist ja schon allein die pflanzliche Version nicht so einfach hinzubekommen und dann auch noch glutenfrei, aber ich lasse mich nicht davon abhalten.
Also nicht mehr lange darüber schreiben, treffen wir uns einfach in der Küche und backen was das Zeug hält.

Zutaten

Teig:
Hirsemehl 300g
Mandelmehl 150g
Öl 100g
Sojamilch 500g
Xucker 100g
Kakao 40g
Backpulver 35g
Sojamehl 50g
Kartoffelstärke 20g
Essig 2El

Rosenblütenmarmelade 40g für den Kuchenboden

Creme:
Schlagfix 200ml

Kirschfüllung:
Kirschen 200g + 150ml Kirschsaft
Xucker 30g
Tapiokastärke 25g

Zubereitung

Für den Teig kommen alle Zutaten zusammen in eine Küchenmaschine, die euch den Teig gut druchmengt. Ihr könnt es auch mit einem Handmixer vermengen.

20190901_143304.jpg
Die Masse kommt dann in eine runde Backform (ca. 25cm Durchmesser) die ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt. Meine Formen waren eine kleine runde Backform ca 15cm Durchmesser und eine Herzform.

20190901_151722.jpg
Das ganze kommt dann für 35min bei 180°C Heißluft in den Ofen. Wenn ihr die große Form habt braucht der Kuchen ca. 50 bis 60min.
Wenn der Kuchen fertig ist, nehmt ihn heraus und lasst ihn gut abkühlen. Den gekühlten Kuchen schneidet ihr den Deckel ab und streicht eine Marmelade eurer Wahl auf die unterste Schicht.

20190901_172447.jpg
Für die Creme schlagt ihr die 200ml Schlagfix mit dem Handmixer oder Küchenmaschine ca. 5min auf. Ihr solltet zuvor das Schlagfix im Kühlschrank für ca. 2 bis 3h lagern, damit sie kühl genug ist und ihr die Masse dann gleich aufstreichen könnt.
Ich habe die Packung für eine halbe Stunde bis Stunde im Tiefkühlschrank gelagert, das hat völlig ausgereicht.

20190901_165736
Für den zweiten Teil der Schicht ist nun die Kirschfüllung an der Reihe.
Dazu nehmt ihr ein Glas mit einer Menge von 200g Kirschen und 150ml Saft, ich hatte selbsteingemachte Kirschen im Glas und habe diese nur noch entkernt.
Die gesamt Kirschmasse gebt ihr in einen Topf und fügt noch den Zucker und die Tapiokastärke hinzu. Das ganze erhitzt ihr für ca 5min bis es einmal kurz aufgekocht ist.
Die Kirschfüllung abkühlen lassen.

20190901_163853
Wenn alles abgekühlt ist gibt man die Schlagfixmasse auf die unterste Kuchenschicht. Dann fügt man die Kirschmasse auf die Schneemasse. Als letztes kommt der Kuchendeckel auf die Masse.

 

Die Restliche Masse der Kirschfüllung kommt auf den Deckel. Den Rest der Schlagfixmasse tragt ihr dann rund um den Kuchen auf und gönnt euch ruhig einen Klecks bei eurem ersten Stück Kuchen.

20190901_175047

Guten Appetit, eure Clulu pflanzlich Bunt

20190901_175321.jpg