Kürbis Nuss-Schoko Aufstrich

Als ich noch zur Volkschule ging, gab es natürlich ein Jausenbrot. Manchmal deftig oder auch süß. Eine dünne Scheibe Hausbrot mit Butter und darauf gab es einen Nuss Schoko Aufstrich. Doch diese Variante ist leider nicht so gesund und passend für Kinder, ebenso wie für Erwachsene. Natürlich hat es mir geschmeckt und ich wollte zu dir Zeit auch nichts anderes.
Jetzt weiß ich aber, dass es auch anders geht. Mit meinem Lieblingsgemüse im Herbst, habe ich einen tollen Aufstrich gemacht.
Der Geschmack erinnert an früher und mit dem guten Gewisse, dass es auch noch gesund ist, schmeckt es doppelt so gut.
Dann lasst uns in die Küche gehen und gemeinsam Erinnerungen wecken.

Zutaten

Kürbis 150g
Banane 100g
Dattelsirup 15g
Haselnussmuss 20g
Kakaopulver 20g
Vanille 1/2Tl
Salz Prise

Zubereitung

Als erstes wird der Kürbis in Stücke geschnitten und im Ofen bei 170°C für 45 min gebacken, bis das er weich ist.

20190908_123119

Den gebackenen Kürbis mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und alles soweit vermengen bis das der Aufstrich cremig ist.

20190908_123824    20190908_123829     20190908_12382120190908_123818

20190908_124138

 

Jetzt geht es nur mehr noch darum, eine tolle Unterlage zu finden und den Aufstrich zu genießen. Und sind wir uns mal ehrlich, der Aufstrich schmeckt auch ohne Brot sehr gut und man darf ruhig den einen oder anderen Löffel naschen.

20190908_124723

Pflanzlich Bunte Grüße, eure Clulu

20190908_124758

 

Schwarzwälderkirsch low carb u glutenfrei

Nun da ich bewießen hatte, das die Schwarzwälderkirschvariante funktioniert wollte ich natürlich auch eine gesündere Variante testen.
Weil es selten eine pflanzliche, glutenfreie Version eines Kuchens gibt, war mir klar das ich diese Variante bevorzuge. Natürlich gibt es auch etwas weniger Zucker und Öl, doch dass, macht dem Kuchen ja nichts aus.
Es ist ja schon allein die pflanzliche Version nicht so einfach hinzubekommen und dann auch noch glutenfrei, aber ich lasse mich nicht davon abhalten.
Also nicht mehr lange darüber schreiben, treffen wir uns einfach in der Küche und backen was das Zeug hält.

Zutaten

Teig:
Hirsemehl 300g
Mandelmehl 150g
Öl 100g
Sojamilch 500g
Xucker 100g
Kakao 40g
Backpulver 35g
Sojamehl 50g
Kartoffelstärke 20g
Essig 2El

Rosenblütenmarmelade 40g für den Kuchenboden

Creme:
Schlagfix 200ml

Kirschfüllung:
Kirschen 200g + 150ml Kirschsaft
Xucker 30g
Tapiokastärke 25g

Zubereitung

Für den Teig kommen alle Zutaten zusammen in eine Küchenmaschine, die euch den Teig gut druchmengt. Ihr könnt es auch mit einem Handmixer vermengen.

20190901_143304.jpg
Die Masse kommt dann in eine runde Backform (ca. 25cm Durchmesser) die ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt. Meine Formen waren eine kleine runde Backform ca 15cm Durchmesser und eine Herzform.

20190901_151722.jpg
Das ganze kommt dann für 35min bei 180°C Heißluft in den Ofen. Wenn ihr die große Form habt braucht der Kuchen ca. 50 bis 60min.
Wenn der Kuchen fertig ist, nehmt ihn heraus und lasst ihn gut abkühlen. Den gekühlten Kuchen schneidet ihr den Deckel ab und streicht eine Marmelade eurer Wahl auf die unterste Schicht.

20190901_172447.jpg
Für die Creme schlagt ihr die 200ml Schlagfix mit dem Handmixer oder Küchenmaschine ca. 5min auf. Ihr solltet zuvor das Schlagfix im Kühlschrank für ca. 2 bis 3h lagern, damit sie kühl genug ist und ihr die Masse dann gleich aufstreichen könnt.
Ich habe die Packung für eine halbe Stunde bis Stunde im Tiefkühlschrank gelagert, das hat völlig ausgereicht.

20190901_165736
Für den zweiten Teil der Schicht ist nun die Kirschfüllung an der Reihe.
Dazu nehmt ihr ein Glas mit einer Menge von 200g Kirschen und 150ml Saft, ich hatte selbsteingemachte Kirschen im Glas und habe diese nur noch entkernt.
Die gesamt Kirschmasse gebt ihr in einen Topf und fügt noch den Zucker und die Tapiokastärke hinzu. Das ganze erhitzt ihr für ca 5min bis es einmal kurz aufgekocht ist.
Die Kirschfüllung abkühlen lassen.

20190901_163853
Wenn alles abgekühlt ist gibt man die Schlagfixmasse auf die unterste Kuchenschicht. Dann fügt man die Kirschmasse auf die Schneemasse. Als letztes kommt der Kuchendeckel auf die Masse.

 

Die Restliche Masse der Kirschfüllung kommt auf den Deckel. Den Rest der Schlagfixmasse tragt ihr dann rund um den Kuchen auf und gönnt euch ruhig einen Klecks bei eurem ersten Stück Kuchen.

20190901_175047

Guten Appetit, eure Clulu pflanzlich Bunt

20190901_175321.jpg

 

 

 

 

 

Clulu`s Agenda

Übersicht vergangener und zukünftiger Termine bezüglich der pflanzlich Bunten Ernährung und Lebensweise.
Berichte über meine Erlebnisse, findet ihr auf Berichte & Daten oder auf meiner Facebook Seite CluluPflanzlichBUNT.

 

  • 19.01.19 PEKO Kochshow mit Peter Koblhirt in Gutau

 

Termine 2017 & 2018

 

 

 

 

Veganmania 2018

Mein größter Wunsch, bezogen auf mein pflanzliches Dasein, ist es, viele andere gleichgesinnte kennen zu lernen. Das ist echt nicht so leicht. Darum bin ich immer sehr dankbar, wenn Treffen, Messen oder andere Veranstaltungen sind, wo man sich kennen lernen und austauschen kann.
Viele kommen von weit entfernt. Auch ich musste für die Veganmania mit dem Auto gut 2h anreisen. Aber das war es auf alle Fälle Wert.
Eine tolle Atmosphäre mit offenen Menschen, die sich pflanzlich Ernähren oder einfach nur Interesse daran haben, herauszufinden was es so an der Pflanzlichen Front gibt.
Der Eintritt ist frei und man hat von vielen Seiten Zugang, was es den Besuchern leichter macht, sich unter die Leute zu mischen und das passende für einen zu finden.

Bei mir war es die zweite Veganmania. Ich habe mit der Kamera für diejenigen, die noch nie dort waren ein paar Eindrücke festgehalten. Dabei möchte ich euch kurz ein bisschen was darüber erzählen, welche Stände, Produkte und tolle Menschen ich dort entdecken durfte.

Wenn ihr wollt könnt ihr euch einfach die Diashow unten im Beitrag ansehen. Ein paar Bilder sagen manchmal schon mehr als viele Worte.

Ansonsten geht es auch schon los mit der Reise durch das Angebot der Veganmania.

Die Veganmania fand wieder beim Museumsquartier statt. Viele Stände aneinandergereiht: von Infoständen über Verpflegung bis zur Kleidung, Kosmetik und Hygiene. Viele Verschiedene Anbieter aus verschiedensten Ländern waren vor Ort.
Ein paar die mein Interesse geweckt hatten bzw. die neu waren und mich neugierig gemacht haben, habe ich natürlich besucht. Genauso die guten alt bekannten Gesichter die man auf vielen Messen trifft, habe ich einen Besuch abgestattet.

Fangen wir mal bei der Verpflegung vor Ort an. Da gab es am Anfang gleich einen kleinen Platz an dem man sich mit allem was das Herz begehrt den Magen vollschlagen konnte. Sogar Vegini hatte einen Food Truck vor Ort und hat seine tollen Produkte verkauft. Manchmal wenn alle Hunger hatten, dann musste man sich schon ganz schön lange anstehen unter anderem auch bei Umami. Fastfood ging an diesem Wochenende echt viel über die Ladentheke.

_DSC5276

_DSC5304Thailändische Spezialitäten, Asiatische Küche von Loving Hut, Indische Küche vor allem von Dharamsala, Baumkuchen mit verschiedensten Toppings die einem heiß serviert worden sind waren echt unglaublich lecker.

Selbst Kaffeestände wie das Espressomobil,  konnte dem ein oder anderen Kaffejunkie den Tag versüßen. Man musste nichtmal erklären das man keine Kuhmilch darin haben möchte. 😉

_DSC5280.JPGNicht zu vergessen der tolle Fast Food Wagen von Jenonne. Burger, Hot Dogs und leckere Süßkartoffelpommes ._DSC5281
Es gab auch leckere deftige Kärner Nudlen mit einen „gschmackigen Sauerkraut“von Fridos.
_DSC5273.JPG
Ist nicht gerade meine Art zu Kochen, aber toll das es sie gibt. Kartoffel Rolle von Le Cook einfach zuzubereiten. Man schneidet sich eine Scheibe ab und brät diese in der Pfanne raus und fertig ist das schnelle Vegane Mittagessen. Sogar schon bei Billa und Merkur erhältlich.
_DSC5284
Ungarische Spezialitäten waren auch vertreten. Unter anderem Gulasch Szegediner Art und dazu auch leckere Nachspeisen.
_DSC5288

_DSC5311
Ja es ist kaum zu glauben, es gibt das Vegane Dönertier. An dem Stand von Makam kann man sich mit leckeren Kebab und Döner verwöhnen lassen. Der Geschmack ist der Wahnsinn und die Zutaten waren knackig und frisch.
_DSC5318
Eine tolle Idee von der Firma Ackerl auch mal Gerichte vegan zu verkaufen. Ich habe schon oft die Mohnnudlen gekauft bzw. jetzt gerade die Powidltascherl in meinem Tiefkühler. Wenn es mal schnell gehen soll und man lust auf etwas süßes hat, sind die Produkte echt zu empfehlen. Man findet sie auch schon im Merkur und Billa.

_DSC5303
Bei Bernds Welt kann man sich die gute alte Topfengolatschen gönnen. Vegane Punschkrapfen und Donuts waren auch im Sortiment, genauso wie viele verschiedene Brotarten.

_DSC5292
Und ihre selbstgemachte Schokocreme musste ich auch gleich mal kosten.
…und da waren auch schon 2 Gläser in meiner Tasche.
_DSC5293
Bei all dem deftigen Speisen gab es auch mal eine kleine Saft Pause von Hello Juice. Frisches Obst und Gemüse, lecker in einem Smoothie verpackt.

_DSC5299
Die Roh veganen Produkten waren leider sehr gering vertreten. Die Firma Rohsinn hatte allerdings ein tolles Angebot. Auch wenn die Temperaturen alles andere als kühl waren, gab es rohe vegane Cracker und die Pizza war echt super lecker.
_DSC5315
Wie schon oben erwähnt hatte die Sonne an dem Wochenende wirklich viel Kraft und hat die Besucher zu den unzähligen Eisstationen gezogen. Mein Lieblingseis war von der Firma Veganista. Nicht nur die kreativen Kreationen sondern die nette Bedienung verleitet mich jedes mal nicht nur eine Kugel Eis zu naschen.
Von Rawito gab es auch ein gefriergetrocknetes Eis im Donatformat. Der Geschmack war sehr intensiv und allein der Gedanke, das Eis als eine Art Kuchenstück zu essen, ist eine super Idee. Es gab dort sogar Eis am Stiel. Wie früher, das gute alte Brickel oder Nogger, nur einfach viele andere zusätzliche Geschmäcker.
_DSC5295

Jetzt müssen wir uns auch um unsere 4 Beiner kümmern.
Von Lebensweise gibt es z.B. Veganes Hundefutter oder die nötigen Mineralstoffe als Futterzusatz, wenn jemand seinen Hund gerne mit frischen Obst, Gemüse und selbstgekochten Speisen ernähren möchte.
_DSC5322.JPG
Wenn irgendwo eine Messe stattfindet dann hört man ihn schon von der weite brüllen, den Dattelbär. Ob man nun Datteln, Dattelsirup, Datteln im Schokomantel und Dattelpaste möchte, beim Dattelbär ist man perfekt verpflegt. Am Stand darf man auch immer wieder mal naschen. Das ist auch die beste Verkaufsstrategie, denn diese Datteln schmecken einfach nur super soft und süß.
_DSC5337_DSC5334

Was wäre ein Festival ohne Musik. Ob es Abends die Live Band war die, die Besucher beschallte oder Tagsüber der Dj, die gute Laune war immer vorhanden.
_DSC5291
Nach all den leckerem Esssen konnte man auf vielen verschiedenen Ständen sein Durst löschen. Ob es nun der Bock auf ein Bier war, oder der Gusta auf ein Schluckerl Wein oder einen selbstgemachten Zitrone-Minze Saft, es war für jeden etwas dabei.

 

Wenn man seinem Körper von außen etwas Gutes tun wollte, dann hat man bei Natürliches für Haut und Sinne genau das richtige. Sonnencreme, Duschgel, Deo und viele tolle Seifen sind nur einige der Produkte, die ich selber auch schon seit einige Zeit nutze und nur weiter empfehlen kann.

 

 

 

Nebenbei gab es auch Produkte für uns Damen, biologische Binden und Tampons, sowie den Menstruationcup von Erbeerwoche. Auch für den veganen sicheren Spass waren Produkte angeboten. Die Firma Glyde condoms sorgte mit ihrem Spruch immer wieder für lustige Momente._DSC5333

Ein Produkt von Gary Mash musste auch mit. Diesmal war es ein Teller und Becher und eine große Salatschüssel mit Besteck. Könnte sein das es das eine oder andere mal bei einem meiner Bilder auftauchen wird.
Wenn man gute Hanfprodukte möchte, vor allem Kleidung, ist man bei Hempire völlig richtig.

_DSC5342.JPG

Die T-shirts sind sehr angehnehm zu tragen und haben immer einen tollen Spruch darauf.

_DSC5343.JPG

Happy Pigs and Friends, Hubert und Stefanie sind zwei total nette Menschen mit einer super Idee und tollem selbsgemachten Veganen Schmalz, das ich jedes mal in großen Mengen kaufen muss. Es gibt schon viele Abnehmer in meiner Umgebung die keine Veganer sind, aber das Schmalz lieben.
Verein gegen Tierfabriken, Respektiere, Sea Sheperds sind nur einige Namen der Organisationen die sich für die Tiere einsetzen.
Manchmal geht der Gedanke des Tierschutzes leider unter, bei dem vielen Angebot an Reizüberflutung.

_DSC5258.JPGIch finde es prima das es so viele freiwillige gibt die unseren Tieren eine Stimme geben und andere informieren. Manch Leute wissen gar nicht wie unsere Tiere behandelt werden, damit wir etwas zu essen haben. Doch es geht so viel leichter.
Die Pflanzliche Ernährung ist bunt und vielfältig. Es tut der Gesundheit gut und vor allem braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben oder eine Ausrede zu  erfinden weil man ja dann doch wieder ein Leberlkässemmerl gegessen hat. Es ist nicht einfach aus seinem gewohnten Umfeld aufzustehen und mal über den Tellerrand zu sehen. Aber dafür ist doch diese Veranstaltung da, um zu zeigen: DU BIST NICHT ALLEIN.

_DSC5260.JPG

Es gab sogar den einen Moment wo ein Mädchen den Verkäufer frage ob das essen Vegan ist. Der Verkäufer hat uns alle verdutzt angesehen und meinte nur, Mädchen hier ist alles Vegan wir sind Veganmania. Das fand ich so toll. Ich genieße natürlich die Momente an denen ich mir mal keine Gedanken machen muss, ob das alles Vegan ist sondern wo man einfach darauf los schlemmen kann. Trotz dem war ich am Ende dieses Nasch und Probier Wochenendes wieder froh, zu Hause mein frisches Gemüse und Obst zu essen einfach wieder dem Magen nicht nur vegan sondern auch gesund zu ernähren. Vegan bedeutet ja leider nicht gleichzeitig gesund. Es steht für kein Tierleid. Aber man darf bei dam ganzen nicht vergessen, dass wir auch auf uns schauen müssen und uns nicht nur mit Fast Food zu belohnen und den roh veganen Kuchen zu genießen, sondern dem Körper alle seine Nährstoffe zu geben die er braucht um Hirn und Herz gut zu versorgen.

_DSC5278.JPG
Also dann auf zum nächsten Treffen, man sieht sich auf der Veganmania auf der Donauinsel. Ich würde mich freuen den einen oder anderern kennen zu lernen und wer weiß vielleicht trifft man ja auch mal einen Blog Leser oder Instagram Follower dort um sich näher kennen zu lernen und einfach nett zu plaudern. Ich freue mich auf euch und wünsche euch eine tolle pflanzlich bunte Zeit, eure Clulu.

Diese Diashow benötigt JavaScript.